Ringcodekontrolle

SIGNUM CL

Die SIGNUM Ringcodekontrolle ist ein hochauflösendes Farb-Prüfsystem zur Inspektion von Ringcodes auf Ampullen sowie Vials. So kann auf Seite des Produzenten Untermischung sowie der Vertrieb von fehlerhaften Produkten ausgeschlossen werden.

Das System kann sowohl zur Inspektion von einzelne Ampullen als auch zur Kontrolle mehrerer unterschiedlicher Produkte in Blistern oder Umverpackungen (Trays) eingesetzt werden.

Prüfkriterien und -objekte

Prüfobjekte:

  • Prüfung von Ampullen und Vials
  • Mehrfachkontrolle im Blister oder Tray
  • Einzelkontrolle auf Etikettiermaschinen

Prüfkriterien:

  • Ampullen: Anzahl der Farbringe, Ringfarben, Reihenfolge der Ringe, Ringbreiten, Ringabstände, Unterbrechungen und Länge des gesamten Farbringcodes
  • Vials: Anwesenheit und Farbe der Kappe
  • Parallel dazu jeweils Anwesenheit und Farbe des Etiketts im gleichen Kontrollschritt

Vorteile der scanware Ringcodekontrolle

Das Sytem bietet echte Farberkennung für optimale Ergebnisse. Dank der elektronisch steuerbaren W-LED-Beleuchtung können die Lichtverhältnisse reproduziert werden. Zwei Beleuchtungslevels können unmittelbar nacheinander ausgewertet werden.

Die Prüfung von Farbcode und Etikett im gleichen Schritt bei bis zu vier verschiedenen Produkttypen per Packung ist möglich. Es können 9.600 Produkteinheiten pro Minute bei bis zu 80 Produkteinheiten pro Packung geprüft werden.

Software-Fakten der Ringcode-Inspektion

Der Lernlauf ist menügeführt und damit komfortabel bedienbar. Die Prüffenster für die einzelnen Merkmale sind frei definierbar. Durch Testlauf und Formattestfunktionen kann die Erkennungsgenauigkeit überprüft werden. Die Spieße der Ampullen werden eingelernt. Hierbei kann durch Einsatz von Farbscheiben der Kontrast optimiert werden.

Für die Kontrolle der Etiketten kann die Beleuchtungseinstellung unabhängig von der der Ringe festgelegt werden.

Die Auswertung von Vials und Ampullen im selben Tray ist möglich. Die Software gleicht zudem durch die Krümmung der Glaszylinder entstehende Parallaxenfehler aus.

Benutzer können sich auf herausragende Softwarefunktionen freuen, wie zum Beispiel:

  • Spezialalgorithmus für Ringfolgenerkennung
  • Teillernläufe für Ringfarben und Ringgrößen
  • Umfassender Audit Trail
  • Einfach verständliche menügeführte Bedienung

 

Alternative Prüfsysteme

Für die Kontrolle von allen Parenteralia, auch Spritzen, Karpullen und natürlich Ampullen und Vials kann das Verpackungskontrollsystem PATERA eingesetzt werden.

Technische Daten - Hardware

Auswerteeinheit

  • 19 Zoll Bauweise, 42 TE
  • 256 GB SSD Festplatte
  • scanware-entwickelter Framegrabber für Matrix und Zeilenkameras schwarzweiß und Farbe 
 
 
 

Kamera

  • 1CMOS oder 3CMOS, JAI / SONY
  • Camera Link-Schnittstelle für störungsarmen Datenaustausch von großen Datenmengen und damit größere Kabellängen als USB und FireWire
  • Auswertegeschwindigkeit: bis zu 9.600 Produkteinheiten/Minute
  • Kameraauflösung: 1.024 x 768 bis 4.096 x 768 Pixel
  • Farbauflösung in 16 Millionen Farben
  • 80 Produkteinheiten pro Packung
  • 4 unterschiedlicher  Produkttypen pro Packung
  • Bis zu 6 Prüfmerkmale + Etikett pro Produkteinheit 
  • RGB Bayerfilter – Farbtöne werden mittels Filtern in rot, grün und blau aufgrund der Helligkeit errechnet
Video abspielen
Kontaktieren Sie uns.

Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin für eine persönliche Beratung.

Weitere Arten/ Bestandteile der Codekontrolle