Immer aktuell.

Transparenz und Innovation machen scanware zum Lieferanten von Spitzensystemen. Im Bereich Media präsentieren wir aktuelle Neuigkeiten und Innovationen, stellen Pressematerial zur Verfügung und ermöglichen den Download umfassender technischer Dokumentation.

News  |  Presse  |  Download
SPECTRA – Neue Software-Features für mehr Sicherheit und Reproduzierbarkeit 


Bickenbach, 15. April 2019: Die Anforderungen an die Sicherheit von Prozessen und Produkten sind in der pharmazeutischen Industrie besonders hoch. Mit neuen Software-Features für Formatverwaltung und Farbimport für die Füllgutkontrollen SPECTRA CL und SPECTRA HR zollt die scanware electronic GmbH diesen hohen Anforderungen Tribut.

Für die Füllgutkontrollen des Bickenbacher Technologieunternehmens wurde eine 3-stufige Formatverwaltung, bestehend aus Formatentwurf, Referenzformat und Produktionsformat entwickelt. Diesen drei Formaten sind unterschiedliche Zugriffsrechte zugeordnet.

Formatentwürfe: Sie werden für den Lernlauf verwendet und können nur von Benutzern mit besonderer Berechtigung geladen werden. Wird ein Lernlauf abgeschlossen, kann daraus ein Referenzformat entstehen.

Referenzformate: Hierbei handelt es sich um freigegebene Formatentwürfe. Der Freigabeprozess ist zweistufig und verlangt die Freigabe von Seiten der Qualitätssicherung und der Technik. Der Anwender an der Linie kann ausschließlich Referenzformate laden. Somit ist sichergestellt, dass als Auswertegrundlage immer ein qualifizierter Zustand verwendet wird.

Produktionsformate: Um auf chargenabhängige Abweichungen bei Produkt oder Folie eingehen zu können, wurde das Produktionsformat entwickelt. Beim Produktionsformat kann der Anwender ein Referenzformat innerhalb der Formatparametergrenzen anpassen. Diese Anpassungen werden im Logfile dokumentiert und können nur für den aktuellen Auftrag angewendet werden. Wird eine neue Charge abgefüllt, kann der Anwender wieder nur auf Referenzformate zugreifen.

Eine weitere Neuerung gibt es im Bereich der Farbzuordnungstabelle. Bei gleichen Beleuchtungseinstellungen können Farbinformationen beim Einlernen nun aus einem bestehenden Format importiert werden. Dieser Farbimport ist für Produkt-, Hintergrund- und Fremdfarben möglich. Eine Produktfarbe kann hierbei z. B. nicht nur als Produktfarbe importiert werden, sondern auch als Fremdfarbe oder Hintergrundfarbe. Das gleiche gilt für die anderen Formatfarbkategorien. Dieses Feature ist sehr hilfreich, wenn ein Produkt bei unterschiedlichen Batches in Blister mit einer unterschiedlichen Anzahl von Näpfen gefüllt wird oder wenn sich Produkte farblich nur sehr wenig unterscheiden.

„Für unsere Kunden ist es dabei wichtig, diese Anforderungen möglichst kosteneffizient umsetzen zu können. Neben schnellen und reproduzierbaren Formatwechseln, welche man von scanware seit langem kennt, eröffnen diese Software-Features in Sachen Sicherheit und Monitoring an der Linie eine neue Dimension,“ erläutert Michael Gerber, Vertriebsleiter der scanware electronic GmbH. „Chargenabhängige Anpassungen werden separat getrackt und der qualifizierte Urzustand findet immer wieder Anwendung. Zudem verhilft die Verwendung von Farbinformationen aus anderen Formaten zu noch schnelleren Einlernvorgängen und reduziert ein Untermischungsrisiko noch einmal erheblich, da selbst farblich sehr ähnliche Produkte direkt als Fremdprodukt definiert werden können.“

Download

 

Auswahl der Farbe, die als Fremdfarbe importiert werden soll.