Drucken und Labeln millimetergenau

Die Systeme der Reihe LYNX-CAPA sind für den Verpackungsprozess im Rahmen von Track & Trace-Anwendungen konzipiert. Einzelne Einheiten und Verpackungsverbünde werden mit Kennzeichnungen versehen und diese validiert. Die Verarbeitung und Aggregation von serialisierten Daten wird durch scanwares Linienmanager LYNX-IMPERA umgesetzt.
Produktkontrolle  |  Folienrisskontrolle  |  Codekontrolle  |  Track & Trace Lösungen  |  Komponenten
    Track & Trace-Lösungen
LYNX-CAPA CI
Case Inspection

An der Station LYNX-CAPA CI werden Druckbilder von Faltschachteln, Bündeln und Versandkartons überprüft und mit Datenbankeinträgen abgeglichen.
Die Verarbeitung und Aggregation von serialisierten Daten wird durch scanwares Linienmanager LYNX-IMPERA umgesetzt.

Kamera
Je nach Größe der zu prüfenden Verbünde werden Kameras bis 29 Megapixeln Auflösung und integrierter SMD-W-LED-Beleuchtung eingesetzt. Bei Versandkartons mit mehreren Lagen von Faltschachteln erfolgt eine Höhenverstellung des Kameraträgers mit einem Servomotor.

Beleuchtung
Die im LYNX-CAPA CI eingesetzte Beleuchtung ist als Auflichteinheit im Gehäuse der Kamera integriert. Sie ist in 16 Helligkeitsstufen regelbar. Die für ein Format eingestellte Beleuchtung wird im Formatdatensatz gespeichert und ist somit reproduzierbar.

Bauform
Der Tisch, auf dem die Verbünde platziert werden, befindet sich auf einer fixen Arbeitshöhe.

Anlegekante
Um die Druckbilder im Umkarton vollständig erfassen zu können, ermöglicht die Anlegekante den Karton optimal und zentral unter der Kamera auszurichten.

Anwendungsgebiete
Prüfbare Objekte:
  • Faltschachteln
  • Bündel
  • Verpackungskartons
Prüfkriterien:
  • Lesbarkeit von 1D- und 2D-Codes wie Code 128 und DataMatrix
System

LYNX-CAPA CI dient zur Unterstützung im manuellen Verpackungsprozess.
An der Station werden mit der Druckbildkontrolle LYNX-SIGNUM HR eine Vielzahl an Druckbildern überprüft und mit Datenbankeinträgen abgeglichen. Durch die Integration von scanwares Linienmanager LYNX-IMPERA können die Daten serialisiert und aggregiert werden.
Die Station ist auch als flexible Anbaulösung in Bündelern und Casepackern realisierbar.

Die Antriebe sind mit bürstenlosen und somit verschleißfreien Motoren realisiert. Der Einsatz von  Planetengetrieben sorgt für hervorragende Kraftübertragung. Das Gehäuse besteht komplett aus Edelstahl. Alle Komponenten sind Normteile und ermöglichen somit eine effiziente Ersatzteilversorgung.

Die Visualisierung erfolgt auf der scanware GUI.

Mit ihrer Kombination aus kompakter, robuster Konstruktion und der bewährten Druckbildkontrolle LYNX-SIGNUM HR ist die Track & Trace-Reihe LYNX-CAPA ein zuverlässiges und einfach zu handhabendes System.

Software

Datenaggregation
Um die Aggregation der Daten anpassbar zu gestalten, setzt scanware seinen Linienmanager LYNX-IMPERA ein. Dieser verwaltet alle Ereignisse und Daten, die im Aggregationsprozess auftreten. Dabei bleiben allerdings die einzelnen Module autark. Die Kommunikation in jedem einzelnen Schritt findet immer direkt mit dem Linienmanager statt.

Verifikation
Einlesen durch Kamera oder Handscanner und Verifizieren der Daten durch LYNX-IMPERA.

Labeldruck
Der Linienmanager LYNX-IMPERA sendet einen Druckauftrag an den Labeldrucker und erhält ein Signal nach Fertigstellung des Drucks.

Aggregation
Label werden platziert und per Scanner eingelesen. Die  Lesung wird an den Linienmanager übermittelt. Wenn der Druck lesbar ist, werden die Daten der vom Label gekennzeichneten Einheiten mit den Daten des Labels vom Linienmanager aggregiert und entsprechend in die Datenbank geschrieben.

Diese Schritte sind unabhängig von der Anzahl der Module. Der Vorteil der geschlossenen Systeme für jedes Modul ist die hohe Flexibilität der Aggregation. Ob ein Zwischenschritt für Bündeleinheiten oder eine  übergeordnete Palette eingelegt wird – der Prozess ist für scanwares LYNX-IMPERA derselbe.

Highlights
  • Modulare, robuste, verfahrbare und ergonomische Konstruktion mit hochwertigen Norm-Komponenten
  • Automatische Verstellung von Kamera und Lichtmodul bei Lagenwechsel
  • Verstellbare Anlegekante zur Fixierung des Versandkartons
  • Einheitliche Benutzeroberfläche, nachvollziehbare Menüführung und komfortable Dateneingabe
  • Hohe Kameraauflösung für optimale Ergebnisse
  • Vollständig serialisierungsfähig
  • Aggregation möglich