Lange Lebensdauer dank höchster Qualität

Die Qualität der Systeme ist für scanware oberste Priorität. Um diese gewährleisten zu können, gehen die Entwicklung der Software und die Auswahl und Entwicklung der Hardware Hand in Hand. scanware stattet Verpackungsmaschinen entlang der gesamten Linie aus; hierbei bleibt die Bedienung dank des einheitlichen Menüs stets einfach und benutzerfreundlich.
Produktkontrolle  |  Folienrisskontrolle  |  Codekontrolle  |  Track & Trace Lösungen  |  Komponenten
    Komponenten
Hardware   |   Software
Betriebssystem

Durch Einsatz des harten Echtzeit-Betriebssystems QNX® werden Systemausfälle stark minimiert. Das Betriebssystem wird häufig in lebenserhaltenden Systemen und in der Luft- und Raumfahrt eingesetzt und bietet folglich höchste Sicherheit. Der Datenaustausch findet binnen Millisekunden statt und es wird keine USV
benötigt. Zudem ist die Virengefahr sehr gering.

Bedienkonzept

Alle Systeme von scanware werden durch eine einheitliche Menüstruktur bedient. Dies ermöglicht dem Benutzer, jedes System intuitiv zu bedienen. Das Menü ist selbsterklärend aufgebaut – der Bediener benötigt keine Vorkenntnisse, sondern kann nach einer kurzen Einweisung die Arbeit beginnen. Die Bedienung über den TFT-Bildschirm bietet dem Bediener höchsten Komfort. Die großen Tasten der
virtuellen Tastatur ermöglichen die schnelle Eingabe der notwendigen Daten.

Automatischer Lernlauf

Die Automatisierung des Einlernprozesses vereinfacht das Einlernen und ermöglicht es so, schnell in die Produktion überzugehen. Dabei werden Objektposition, Blistergeometrie sowie Produktfarbe beziehungsweise Position und Drehlage von Codes automatisch erkannt. Daneben ist auch ein manueller Lernlauf möglich.

Auswertestatistik

Umfangreiche statistische Funktionen erlauben es dem Produzenten, die
Produktion zu optimieren und den Auswurf zu senken. Hierzu gehören die spur- und napfbezogene Füllstatistik, Bahnenansicht, die Erkennung von Klebebandfarbe  sowie die automatische Maskennachführung, die Unregelmäßigkeiten beim Folientransport ausgleicht.

Diagnose deluxe

Die Fehlerdiagnose zeigt dem Bediener genau, aufgrund welchen Kriteriums das Objekt fehlerhaft ist. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, Kriterien wie Produktgröße und -farbe nachzulernen, um die Auswertung zu optimieren. Je nach Softwarepaket können ein Fehlerbildspeicher angelegt und Formattests durchgeführt werden.

Optimale Beleuchtungseinstellung

Die Einstellung der Beleuchtung wird durch die Software geführt. Die Einstellungen können formatbezogen gespeichert werden. Projektspezifisch ist auch die Prüfung jedes Objekts in zwei Helligkeitsstufen gleichzeitig möglich.

Datenblatt